Wandel wagen

Finde deine Vision: Flow & Freude entdecken

Die Spur zu deiner Erfüllung aufnehmen… ist das Ziel dieser Woche! Mit dem Fragenblock Nr. 15-21 wenden wir uns endlich vom Frust ab und Erfreulichem zu. Wir fahnden damit nach dem, wovon du mehr in deinem Business willst.

Lenk dein Business in eine neue Richtung!

Dafür biete ich dir tägliche Fragen auf Instagram und Facebook und fasse das Wochenthema jeweils freitags hier im Blog für dich zusammen:

15. Was war dein bisher coolster Auftrag? Wieso?
16. Wann fühlt sich Arbeit gar nicht wie Arbeit an?
17. Worüber vergisst du Raum und Zeit?
18. Wofür erhältst du Lob und Anerkennung?
19. Bei welchen Aufgaben gelangst du in Flow?
20. Worauf freust du dich bei neuen Aufträgen besonders?
21. Was nimmst du freiwillig mit in den Urlaub, dein Wochenende oder den Feierabend?

Zum Vorgehen: Lass dich von den Fragen inspirieren, die dich spontan ansprechen. Und sei so frei, sie so abzuwandeln, so dass sie wirklich für dich passen. Coaches und Berater beispielsweise mögen statt Auftrag oder Angeboten bitte an neue Klienten oder Kunden denken.

Tipps für mehr Tiefenwirkung

Aufschreiben kann deine Erkenntnisse vertiefen. Oder nimm die Fragen mit auf einen langen Spaziergang und erlaube deiner Intuition, dir neue Erkenntnisse zu schenken.

77Fragen-im-Quadrat_15

Suche für diese Frage wirklich nach einem ganz besonderen Auftrag, nicht nur ein Thema wie Resilienz-Trainings oder Coaching allgemein. Schreib alle Faktoren auf, die dazu beigetragen haben, dass diese Arbeit so besonders für dich war.

  • Welche Faktoren kannst du beeinflussen?
  • Wie könntest du diesen Grad an Zufriedenheit wiederholen?

77Fragen-im-Quadrat_16

In manchen Tätigkeiten gehen wir so auf, dass wir alles um uns herum vergessen… Mir geht es hier bewusst nicht um pure Freude. Denn ich glaube, dass Erfüllung im Berufsleben durchaus mit Anstrengung und Konzentration einhergeht. Ein Chirurg wird sicher nicht über helle Freude berichten, aber sich erfüllt, gefordert oder berufen fühlen. Das macht hellwach und zufrieden.

  • Welche Anforderungen benötigst du, um das zu erleben?
  • Und kannst du es dir selber schaffen oder benötigst du ein gewisses Umfeld oder weitere Menschen dazu?

Eine Führungskraft ohne Team ist womöglich unterfordert oder ein Feuerwehrmann, wenn er nur noch Bereitschaftsdienste macht. Oder ein Coach mit zu wenig Klienten…

77Fragen-im-Quadrat_17

Viele machen sich ja mit Herzensthemen selbstständig und das ist schon einmal eine super Voraussetzung. Doch auch hier lohnt ein wachsamer Blick auf Veränderung(spotenziale):

  • Wann erlebst du Arbeit fast wie ein Hobby? Kannst du diese Momente ausbauen?
  • Gibt es eine Kehrseite vom Glück? Ein Freund von mir tut sich schwer, Geld zu nehmen, weil er sich durch seine Arbeit selbst so beschenkt fühlt. Kennst du das?

77Fragen-im-Quadrat_18

Diese Frage macht Spaß. Schreib auch die Komplimente auf, die du normalerweise lieber abwinkst und kleiner reden möchtest. Hier zählt einmal alles, wofür dich andere bewundern oder loben. Was du damit anstellen willst, kannst du ein anderes Mal entscheiden.

77Fragen-im-Quadrat_19

Flow lässt dich in einer Aufgabe ganz versinken, manchmal so sehr, dass du Pausen vernachlässigst oder nicht merkst, wie unbequem du eigentlich sitzt. Kenne ich allzu gut beim Feintuning von Text und Layout.

  • Wann packt es dich?
  • Und sind dabei andere beteiligt oder werkelst du eher allein an einer Aufgabe?

Bedenke beim Thema „Wandel wagen“ auch, dass die Anforderungen mit der Zeit mitwachsen müssen. Was dich zu Beginn deiner Selbstständigkeit gefordert hat, ist womöglich schon zu einfach geworden.

Überforderung stresst, aber auch Unterforderung. Um Flow zu erleben, bedarf es ein optimales Verhältnis aus Können und gefordert sein. Bist du aktuell noch richtig gefordert? Oder möchtest du über dein heutiges Ich hinauswachsen?

77Fragen-im-Quadrat_20

Hier würde ich dich ja wirklich gern erzählen hören! Wenn du deine Reflexion gern vertiefen möchtest, dann buche gern ein Coaching bei mir. Dann beleuchten wir gemeinsam, was in deinem Business auf Veränderung drängt und wie du es am besten erreichen kannst.

77Fragen-im-Quadrat_21

Noch treffender müsste es heißen, wofür arbeitest du freiwillig länger? Denn deinen Feierabend bestimmst ja du.

Hierbei meinte ich tatsächlich das, was du über das Nötige hinaus freiwillig arbeitest – und davon kenne ich einiges. Denn die Auswahl der Dinge, die wir freiwillig mehr tun, kann Hinweise auf neue Dienstleistungen oder ein Verlagern von Tätigkeitsschwerpunkten bieten.

Analysiere deine Antworten: Was möchtest du gern intensivieren und welche Weichen musst du dafür stellen?

Bleib dran… Es folgen noch 57 weitere spannende Fragen!

Deine Silke

Folg mir:

Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Folg mir:

Letzte Artikel von Silke Nuthmann (Alle anzeigen)

, , , , , , ,

Über Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.