Wandel wagen

Die Zufriedenheitsfalle

Bist du sattelfest in dem, was du bietest? Kannst du alle Anfragen locker und leicht bewältigen? Für Anfänger ein Traum. Für Profis ein Alptraum! Denn das, was nun passiert, ist zwar ein schleichender Prozess, aber dennoch fatal. Denn nach und nach fällt deine Zufriedenheit …

So minimal allerdings, dass nichts dramatisch genug wäre, um JETZT sofort aktiv zu werden. Also machst du weiter. Du machst weiter, weil dir irgendwie die Alternativen fehlen.

Das ist vergleichbar mit einer schlechten oder sich verschlechternden Beziehung. Da passiert meist wenig von heute auf morgen. Auch da ist es meist ein schleichender Prozess. Und manche Paare halten ewig am Gewohnten fest, weil nichts dramatisch genug wäre, um JETZT eine Entscheidung zu treffen.

Dennoch fällt deine Zufriedenheit weiter … Zeit, aktiv zu werden!

Schritt 1: Mache dir bewusst, was fehlt

Statt dich mit Brosamen zu begnügen, lenke deinen Blick zurück zu den Sahneschnittchen, die dir entgegen. Erkunde dein Ideal bzw. das, was zu deinem Wohlbefinden, zu einer erfüllten Arbeit oder deiner persönlichen Work-Smiling-Balance fehlt.

Vermeide es, allzu lang in die Jammerfalle zu rutschen, das hält deine Unzufriedenheit nur aufrecht – oder bringt dir Leidgenossen ein, aber keine echten Lösungsansätze.

Was wirklich hilft, ist den Blick auf das Fehlende zu lenken! Skizziere dazu fix eine persönliche Zufriedenheitsskala – etwa in den Bereichen Auslastung, Finanzen und Begeisterung – und schraffiere zur Abwechslung das Fehlende fett. Wer es systematisch mag, findet hier eine ausführliche Übung inklusive Gratis-Download: Säulen der Zufriedenheit!

Schritt 2: Entscheide dich für Veränderung

Gib dich nicht mit dem Status Quo zufrieden. Werde für dich aktiv. Glaub mir, dir stehen deutlich mehr Möglichkeiten offen, auch wenn dir dein Verstand zunächst nur Stop-Schilder zu präsentieren scheint. Guck tiefer als bis zur ersten Hürde. Zwei prinzipielle Richtungen sind denkbar:

Werte Bestehendes auf

Wie Paare in einer Paartherapie lernen, einander neu schätzen zu lernen, kannst du laufende Aufträge (auch von Stammkunden oder deine Klassiker) aufwerten.

  • Welche Haltung könnte bewirken, dass du mehr Elan für deine tägliche Routine hast?
  • Was bringt dir aktuell am meisten Erfüllung? Kannst du mehr davon tun?
  • Welche bestehenden Aufträge kannst du abwandeln, um neu gefordert zu sein?

Steige auf Neues um

Vielleicht ist es Zeit, dich neuen Herausforderungen zu stellen? Jeder Erstklässler will irgendwann versetzt werden, statt sich auf Dauer mit den ersten krakeligen Buchstaben und Zahlen herumzuschlagen.

  • Wie viel Veränderung brauchst du, um wieder zufriedener zu sein?
  • Welche neue Tätigkeit oder Aufgabe reizt dich aktuell?
  • Was macht dich neugierig und weckt deinen Forschergeist?

Mehr Sondierungsfragen findest du in meinen „77 Fragen, um dein Business in eine neue Richtung zu lenken“ – ausführlich als Blogserie oder kompakt als Workbook (bald schon online erhältlich) oder im Kurzüberblick als kostenfreie pdf-Liste:


Investiere in Unterstützung

Du musst nicht alles alleine schaffen. Manchmal kann es ungemein entlasten, dich bei deiner Suche nach mehr Erfüllung extern unterstützen zu lassen. Denn der beste Freund oder die gute Kollegin sind oft viel zu involviert oder auch zeitlich gebunden, um dir beim neutralen Durchspielen von Optionen oder auch Ängsten hilfreich beiseite zu stehen.

Welche Form von Unterstützung täte dir jetzt gut? Ein Ratgeber oder Selbstlernkurs? Eine Mastermind-Gruppe oder ein Sparringspartner aus deiner oder einer vergleichbaren Branche? Oder eine Mentorin oder erfahrener Coach, die/der dir beim Sortieren und Entscheiden hilft?

Sprich mich gerne an, wenn du mehr über mein Angebot wissen willst. Als systemischer Coach begleite ich deine Re-Positionierung vom Spüren einer ersten vagen Sehnsucht (oder Unzufriedenheit) bis hin zum Sichtbarmachen der neuen Qualitäten, die sich in dir entfalten wollen.

Folge deiner Spur!

Deine Silke

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar
Einfacher überzeugen

FREE YOUR MARKETING! Offener Brief einer freiberuflichen Texterin

Immer schön an die Leser denken! Das ist so eine Marketingweisheit, die ich mit Löffeln gefressen habe. Aber heute bin ich mal angefressen. Denn all diese hippen Vorgaben machen mich ganz irre. Und verleiten mich zu Sätzen oder Überschriften, die voll gestelzt daherkommen. Und gar nicht mehr meine sind. Weiterlesen

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar
Sichtbarkeit für Introvertierte

Buchpremiere! Small Talk für Introvertierte

1_smalltalk
2_smalltalk
3_smalltalk
4_smalltalk
5_smalltalk
6_smalltalk
7_smalltalk
8_smalltalk

Endlich ist es da, mein Buch! Es bietet Hilfe zur Selbsthilfe, wenn du deine Abneigung zum Small Talk überwinden willst, um mit mehr Freude und Gelassenheit mitzumischen. Nicht nur für Introvertierte! Weiterlesen

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar
Sichtbarkeit für Introvertierte

6 Klischees über Introvertierte. PLUS eine unverrückbare Wahrheit

Wenn ich anderen von meinem frisch erschienenen Buch erzähle, halten mich nur wenige für introvertiert. Nun gut, ich bin sympathisch, offen im Kontakt (kein Wunder nach 9 Jahren als Kommunikationstrainerin) und sprudele durchaus über, wenn ein Thema mich packt. Ganz anders, als viele sich das von Introvertierten so vorstellen. Weiterlesen

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar
Ziele verwirklichen

Lebensträume verwirklichen! Was mich das Schreiben meines ersten Buches gelehrt hat

Ich blogge wieder, wenn das Neue in der Welt ist, kündigte ich Anfang Februar an. Seither sind mehr als ein paar Wochen vergangen … Hilfe, wo soll ich bloß anfangen? Weiterlesen

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar
Wandel wagen

Finde deine Vision und mach sie wahr!

Es ist vollbracht! Heute liest du meine letzten Fragen aus der Serie 77 Fragen, um dein Business in eine neue Richtung zu lenken! Als besonderen Service findest du ganz am Ende des Artikels einen Download, der alle 77 Fragen für dich zusammenfasst, um sie noch einmal ganz in Ruhe durchzugehen. Weiterlesen

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar
Ziele verwirklichen

Verordnete Faulheit, Apfelpfannkuchen, ein Leuchtturm und was das alles mit meinem Online-Business zu tun hat

Manchmal überschätze ich meinen Aktionsradius. So wie beim Inlineskaten letzten Herbst. Bis mich ein kleines Stöckchen unsanft umwarf, ziemlich gnadenlos sogar. Wahrscheinlich habe ich dabei noch riesig Glück gehabt. Nur ein blauer Fleck vom Ausmaß eines handtellergroßen Tintensees und der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung.

Unfälle oder Krankheiten sind verordnete Faulheit. Mal einen Gang runterschalten. Überdenken, was in der Geschäftigkeit von Alltag und Aktionszielen schnell untergeht.

  • Bin ich auf der richtigen Spur?
  • Oder folge ich der falschen Fährte?

Vermutlich war dieses kleine Stöckchen rein zufällig zwischen meine Räder geraten. Aber diese Fragen im Anschluss berührten etwas in mir. Weiterlesen

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar
Ziele verwirklichen

Einfacher durchstarten! 9 erprobte Tipps, wie du Neues leichter verwirklichst

Mach es dir einfach! Wenn du Neues vermarkten willst oder gar etwas angehst, was du schon einen Weile vor dir herschiebst, dann braucht es oft kein neues Wissen, sondern einen guten Plan, wie du ins Tun kommst und dran bleibst.

Die folgenden neun Prinzipien bündeln meine besten Erfahrungen für dich, um dein Marketing für neue Angebote, Kurse oder Produkte ins Rollen zu bringen und auch schwierige Etappen gelassen zu meistern. Weiterlesen

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar
Wandel wagen

Finde deine Vision: Optionen deiner Wahl

Wir nähern uns dem Endspurt! Nur noch 14 Fragen, dann sind die 77 Fragen im Quadrat vollendet. Bei mir hat sich währenddessen riesig viel bewegt, bei dir hoffentlich auch. Um dein Handeln nach deiner Visionssuche gut vorzubereiten, kommen diese Woche einige Optionen, die dir das Entscheiden erleichtern und nochmals den Horizont weiten helfen. Weiterlesen

Veröffentlicht am | 4 Kommentare
Sichtbarkeit für Introvertierte

Ein Marketing speziell für Introvertierte?! Ja, bitte!

Werben Introvertierte anders für Dienstleistungen oder Produkte? Ich glaube, sehr wohl! Besonders für uns Solo-Unternehmer ist das eigene Business eng mit der Persönlichkeit verquickt, doch als Intros stellen wir uns ungern vorn in die erste Reihe, um laut „Hier“ zu rufen! Was also tun? Weiterlesen

Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar