Sichtbarkeit für Introvertierte

5 Stärken, mit denen Introvertierte im Marketing punkten

Intro-Staerken-im-Marketing
Intro-Staerke-1
Intro-Staerke-2
Intro-Staerke-3
Intro-Staerke-4
Intro-Staerke-5

Es gibt sie, die intro-affinen Wege der Kundengewinnung! Um es gleich vorwegzunehmen: Beziehungsmanagement wird im Marketing immer wichtiger. Das ist für uns Introvertierte ein großes Plus. Denn hier liegt eine unserer unangefochtenen Stärken. Und wir haben weitere zu bieten…

Nachfolgend stelle ich dir fünf Stärken vor, mit denen du als Intro überzeugst – ohne dich zu verbiegen!

Stärke 1 – Denken / Planen

Die Analyse liegt Introvertierten besonders gut, solange sie nicht im Planen hängen bleiben. Nutze dein strategisches Geschick, um dein Vorgehen und die Auswahl der anvisierten Kunden genau zu überlegen.

>> Wähle dazu aus, wer besonders empfänglich für dein Angebot ist und wie du dann in Kontakt treten kannst!

Stärke 2 – Substanz / Tiefe

Wir Intros mögen kein oberflächliches »Bla Bla«, sondern gehen lieber mit wenigen Menschen oder Themen in die Tiefe. Warum nicht hieraus einen Vorteil ziehen, indem du nach einer klugen Vorauswahl mit genau dieser substantiellen Kraft für dich wirbst?

>> Suche dir inhaltliche Aufhänger und beweise Wissen bzw. Präsenz im Kontakt.

Stärke 3 – Soziale Kompetenz

Vor allem in Einzelkontakten oder kleinen Gruppen beweisen Intros eine hohe Sensibilität für nonverbale Zwischentöne, wecken Vertrauen und formulieren pass-genaue Antworten. Das Motto lautet stets: Qualität vor Quantität.

>> Habe den Mut, dich notfalls nur mit einer Person auszutauschen, solange es die Richtige für heute ist.

Stärke 4 – Schreiben vor Sprechen

Beim Schreiben können sich die Gedanken langsam formen und abgerundet werden. Kein Wunder, dass viele Intros lieber Schreiben als Sprechen. In deinem Marketing nutzt dir dieser Weg bei persönlichen E-Mails, aussagekräftigen Flyern oder auch Mailings.

>> Ruf dich bei Kunden und Interessenten ruhig öfters schriftlich in Erinnerung!

Stärke 5 – Geduld

Üblicherweise sagt man, es benötige mindestens 5-7 Kontakte (auch online), bevor jemand kauft. Damit wandelt sich Marketing immer mehr zum Beziehungsmanagement, in dem man jemanden erst kennen lernt bzw. Vertrauen aufbauen muss, bevor man mit ihm/ihr Geschäfte macht.

>> Wie gut, dass du für diesen Prozess die nötige Ruhe mitbringst.

introSöhnt dich das mit deiner Introversion aus?

Noch eine Bitte: Schreib mir, wenn du Fragen oder Nöte zum Thema hast. Die greife ich gern hier im Blog auf!

Deine Silke

 

Folg mir:

Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Folg mir:

Letzte Artikel von Silke Nuthmann (Alle anzeigen)

, , , , , ,

Über Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.