Inner Growth


Potenzialentfaltung ist doppelt herausfordernd. Das lenkt den Fokus in genau zwei Richtungen: Nach innen hin zu mehr Klarheit und Anbindung an deine inneren Stärken und nach außen zum Finden eines Umfeldes, in dem du aufblühen kannst.


Mission: Sinnerfüllt leben & arbeiten

Wer sich mit Sinnfragen herumschlägt, stößt schnell auf eine sehr existenzielle Ebene. Der Wunsch nach beruflicher Erfüllung beschert uns eine aufregende Zeit, höchst lebendig, aber auch fordernd.

  • In beruflichen Umbruchzeiten passiert viel parallel und manchmal wird es richtig turbulent.
  • Oder umgekehrt scheint dein Leben eher still zu stehen.

Insbesondere Phasen „weg von“ können sehr quälend werden, wenn du längere Zeit nicht weißt, wofür du dich neu einsetzen willst. Jeder Anlass zur Suche ist individuell. Wege hin zu etwas Neuem dementsprechend Maßarbeit, gerade für vielseitig Begabte und „Ideenhelden“.

Manch ein Umbruch ereilt uns ungefragt und oft wünschen wir uns kaum mehr, als am Verlorenen festzuhalten. Dann braucht Wandel auch eine Phase der Trauer und des aktiven Verabschiedens.

Manchmal sehnen wir Veränderung, weil Gewohntes langweilig geworden ist oder im schlimmsten Falle belastend! Aber weißt du bereits, wie du deine Situation zum Positiven verändern kannst?

Oder du spürst bereits den Ruf nach etwas Neuem! Willst eins deiner Potenziale stärker leben, dich selbstständig zu machen oder beruflich (endlich) richtig austoben.

Die innere Erlaubnis, deine volle Größe zu leben, ist der Dreh- und Angelpunkt zum Verwirklichen deines Potenzials. Denn was von  innen getragen ist, das strahlt nach außen aus. Dieses Konstrukt einer „inneren Erlaubnis“ bleibt jedoch etwas abstrakt. Denn da ist kein Schalter, den wir innerlich umlegen, um entweder Fortschritte zu erzielen oder umgekehrt auf der Stelle zu treten.

Du kannst dir deine innere Erlaubnis wie eine Art Schwellenhüter vorstellen, wobei uns – inspiriert von der Heldenreise von Josef Campbell – auf dem Weg in neue Größe genau zwei Engpässe begegnen:

  • Schwelle 1 | Zum Zeitpunkt des Aufbruchs: Die Erlaubnis, deinem Ruf zu folgen statt im Gewohnten zu verharren.
  • Schwelle 2 | Zum Zeitpunkt der Verwirklichung: Der Mut, deine Ideen, Talente und Vielfalt sinnstiftend in die Welt zu tragen.

Wenn alles glatt geht, fallen uns die Schwellen kaum auf. Doch wenn der Prozess hakt und zäh wird, lohnt ein Blick auf typische Symptome, ob du an einer dieser Schwellen strauchelst:

Schwelle 1:
Ausweichstrategien

  • Du lenkst dich ab … mit zu viel Arbeit, zu viel TV, Facebook oder Alkohol oder flüchtest dich in Hobbys und/oder Reisen.
  • Du verausgabst dich in aufwändigen anderweitigen „Baustellen“, sei es ein Hausbau, aussichtslose Liebschaften, pflege-intensive Familiensituationen oder Freundeskreise.
  • Du neigst zu Unfällen oder Krankheiten, die deine volle Aufmerksamkeit binden.
  • Du vertröstest dich auf später … wenn mehr Zeit oder Ruhe kommt, die Wohnung fertig renoviert ist, dein Chef in Rente geht etc.
  • Du verzettelst dich …

Schwelle 2:
Verzögerungstaktiken

  • Du zweifelst unnötig und fragst dich urplötzlich: „Ist es das wirklich?“, „Kann man damit Geld verdienen?“, „Passt das wirklich … jetzt / in mein Leben / zu mir als Quereinsteiger?“
  • Du fängst nicht an oder bringst Dinge nicht zuende, die kurz vor der Fertigstellung wären: Deine neue Homepage, Flyer, Kunden-Akquise oder Bewerbungen
  • Du veröffentlichst fertige Ergebnisse nicht, dir kommt immer wieder etwas dazwischen, du verlegst Dinge, vergisst Absprachen.
  • Du suchst keine Unterstützung oder wählst die falschen (überkritischen) Berater.
  • Du triffst keine Entscheidungen …

Dies sind einige der prototypische Symptome, die Blockaden an den Schwellen signalisieren. Manche meiner Kunden hingen für Wochen oder gar Monate wie in einer Warteschleife fest, ohne allein hinaus zu finden. Könntest du betroffen sein?

Bring neuen Drive in deine Pläne

…indem du mit mir auf Spurensuche gehst. Denn alles im außen hat eine innere Entsprechung: Zögern oder Tatkraft, Ausstrahlung oder (noch fehlende) Überzeugungskraft.

Finde die limitierenden Faktoren, die deinem Wachstum im Wege stehen, seien es unbewusste Loyalitäten, das Festhalten an Sicherheiten oder unbestimmte Ängste, was eine Neu-Orientierung für dich bedeuten könnte.

Bereit, tiefer zu forschen?


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.