Wandel wagen

Schreib dich frei

Jeder Umbruch hat zwei Seiten. Das Alte und das Neue! Ein Weg, dir Übergänge zu erleichtern, ist intuitives Schreiben. Hier drei Übungen dazu!

Intuitives Schreiben befreit!

Schreiben hilft dir, Zugang zu deiner intuitiven Quelle zu finden. Denn beim Schreiben zapfst du andere Kanäle an als beim bloßen Durchdenken von Themen.

Einzige Voraussetzung beim intuitiven Schreiben

  • Schreibe per Hand!
  • Zensiere dich nicht!

Das Schreiben per Hand

…hat eine andere Wirkung auf uns als Tastaturtippen. Gönn dir also für die folgenden Übungen ein schönes Tagebuch oder ein paar freie Zettel und einen Stift, mit dem zu gerne schreibst. Schreib ohne viel zu denken einfach drauf los!

Halte dich an die Zeitvorgabe!

Manche Übungen sind mit einer Zeitvorgabe versehen, um dich noch klarer zu fokussieren.

Lass das Geschriebene eine Weile ruhen!

Es ist nicht unbedingt nötig, jede Übung detailliert auszuwerten. Das Schreiben an sich kann gut tun, beruhigen oder einen ungeahnten Blickwinkel eröffnen. Bleib neugierig, was sich zeigen will, und greife die Impulse auf, die dir wichtig erscheinen.

Hebe deine Schreibübungen auf!

Manchmal kann es im Nachhinein sehr spannend sein zu sehen, was sich im Prozess verändert.

Schreib-Übung 1: Stichworten Ausdruck verleihen

In (beruflichen) Übergängen gilt es Dinge und Menschen zu verabschieden, jede Menge Entscheidungen zu treffen und irgendwann mutig aufzubrechen.

Schnapp dir eins der Worte aus der nachfolgenden Skizze, das dich besonders reizt oder gerade anlacht.

uebergang_wagen

Dann nimm dir ein paar Bögen Papier oder dein Tagebuch zur Hand. Stell dir einen Wecker auf 3-5 Minuten und schreib los.

Wiederhole das mit zwei oder drei Stichworten aus dem Umkreis vom Alten und Neuem. Worauf liegt dein aktueller Fokus? Kreisen Gedanken eher rund um Vergangenes oder die Zukunft?

Schreib-Übung 2: Satzanfänge vervollständigen

Ein schneller Impuls ins Schreiben sind Satzanfänge. Lass dich durch meine Vorschläge inspirieren oder such dir eigenen. Vervollständige dann die Sätze spontan… oder sogar mehrmalig den gleichen! Das ergibt oft überraschende Ideen. Skizzen oder Mindmaps sind ebenfalls willkommen…

  • Ich bin soweit! Ich bin bereit mich zu verändern, um…
  • Ich will NICHT länger akzeptieren, dass…
  • Das Beste, was mir passieren könnte, wäre…

Wandel-wagen_Klarheit-gewinnen

Schreib-Übung 3: Schlüpf in fremde Rollen

Manchmal kann es extrem hilfreich sein, die Perspektiven zu wechseln. Weil du aus deinem inneren Theater allein nicht herausfindest oder dir gerade kein guter Freund sein kannst. Lass dann andere durch dich sprechen…

Hier ein paar mögliche Ratgeber-Rollen

  • Dein inneres Kind
  • Ein Vorbild von dir
  • Dein älteres (weises) Ich in 20 Jahren
  • Ein wohlwollender Freund oder hilfreicher Geist
  • Dein Schutzengel

…und weitere mehr… Wer reizt dich?

Und so geht´s! Du notierst eine Frage rund um das Thema, was dich beschäftigt oder quält. Dann schlüpfst du gedanklich in die Rolle eines anderen und beantwortest diese Frage spontan aus dieser Sicht selbst.

Ich habe das getestet, als ich bei schönstem Sonnenschein einmal so erschöpft war, dass einfach gar nichts mehr ging. Ich haderte damit, dass ich nicht einmal mehr Lust auf Spazierengehen hatte. Wie konnte ich nur so durchhängen, schimpfte mich mein innerer Kritiker. Da half gutes Zureden wenig!

Der Perspektivwechsel hin zu einem Vorbild von mir hat dann Linderung gebracht. Keine Ahnung, ob mir der echte Mensch dahinter wirklich eine solche Antwort geben würde. Darum geht es bei der Übung auch gar nicht. Mir tat die Antwort gut: Ich konnte mich endlich entspannen und beruhigt schlafen. Trotz Sonne!

schreibübung-rollenwechsel

Wann schreibst du dich frei?

Probiere es aus! Nimm dir am besten sofort eine kleine Schreib-Auszeit und teste eine der Übungen für dich. Im Anschluss kannst du dich fragen:

  • Wie ging es dir vor und wie geht es dir nach dem Schreiben?
  • In welcher Stimmung bist du jetzt?
  • Welche Impulse nimmst du aus der Übung mit?

Lass mich gern an deinen Erfahrungen teilhaben!

Deine Silke

Folg mir:

Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Folg mir:

Letzte Artikel von Silke Nuthmann (Alle anzeigen)

, , , , ,

Über Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.