Ziele verwirklichen

Einfacher durchstarten! 9 erprobte Tipps, wie du Neues leichter verwirklichst

Mach es dir einfach! Wenn du Neues vermarkten willst oder gar etwas angehst, was du schon einen Weile vor dir herschiebst, dann braucht es oft kein neues Wissen, sondern einen guten Plan, wie du ins Tun kommst und dran bleibst.

Die folgenden neun Prinzipien bündeln meine besten Erfahrungen für dich, um dein Marketing für neue Angebote, Kurse oder Produkte ins Rollen zu bringen und auch schwierige Etappen gelassen zu meistern.

  1. Nimm dein Ziel vorweg
  2. Beweise Commitment
  3. Denke in Zeiträumen
  4. Wirf alles in einen großen Topf
  5. Setz dir Meilensteine
  6. Jeder Schritt zählt
  7. Würdige deine Fortschritte
  8. Belohne dich unterwegs
  9. Frag dich schlau

business-loop_1

Nimm dein Ziel vorweg

Wenn wir Neues starten bzw. vermarkten wollen, sind wir manchmal euphorisch, vielfach aber auch unsicher, insbesondere wenn du Herzensprojekte umsetzen willst. Diese Unsicherheit führt nicht selten dazu, dass wir länger zögern als nötig.

Denken allein hilft in solchen Fällen kaum weiter, weil die Blockade emotionaler Natur ist. Dein Zögern hat durchaus verständliche Gründe:

  • Hat dein Vorhaben eine Chance auf Verwirklichung?
  • Wirst du genug Kunden dafür finden (oder gar zu viele)?
  • Wie sollst du vorgehen und womit starten?

Das sind nur einige der offenen Fragen, die den Start begleiten und emotional wackelig machen. Um jetzt schon Mut und Handlungssicherheit zu erlangen, hilft ein kleiner Trick:

Denke über dein Ziel hinaus

Du brauchst Klarheit über dein Ziel, aber noch keinen vollständigen Fahrplan. Kläre, was du idealerweise erreichen willst und mit welchen Zweifeln du dich hinderst.

Dann mach den allerersten Schritt. Danach den nächsten und so fort. So wächst du mit deinen Aufgaben, gewinnst rasch Flughöhe und nach und nach Vertrauen in dein Handeln.

Lade dich emotional auf, indem du die Energie aktivierst, als wenn du dein Ziel bereits erreicht hättest. Antizipiere ebenfalls, welche Effekte dir dieses Ziel langfristig ermöglicht. Das hilft, die Unsicherheit der ersten Schritte zu mildern. Und stärkt dich, um bei Hindernissen nicht vorschnell aufzugeben.

business-loop_2

Beweise Commitment

Der Moment, wo aus einem „ich möchte… ich könnte… ich werde…“ ein „JETZT starte ich!“ wird, ist magisch. Die geheime Zutat dahinter:

  • Verpflichte dich, EIN Projekt mit vollem Einsatz zu verfolgen. Dieses begrenzte Engagement verleiht dir einen klaren Fokus.
  • Commitment setzt die Hürde herab, die bei Herzensprojekten oft besonders hoch hängt. Weil es uns so wichtig ist, wollen wir alles richtig machen. Doch mit der Suche nach Perfektion zieht Zeit ins Land.

Verlasse die Irgendwann-einmal-Zone!

Im Loop verfolgen wir das Motto, lieber unperfekt zu starten, als gar nichts zu tun. Ist der Start erst einmal geglückt, hilft dir jeder Schritt vorwärts. Dich fest (oder gar öffentlich) zu verpflichten, gibt dir enorm Schubkraft. Und ermöglicht manchmal Schritte, die sonst vom inneren Schweinehund viel zu schnell weggefegt werden.

business-loop_3

Denke in Zeiträumen

Manche Projekte dümpeln munter vor sich hin, bis du dir klar machst, wann du dein Ziel spätestens erreicht haben willst. Guckst du von dort aus rückwärts, wird die Zeit womöglich schon knapp. Plane ebenfalls Zwischenzeiträume ein, um große Projekte leichter meistern zu können.

  • Wann willst du dein Ziel erreicht haben?
  • Wie viel Zeit bleibt dir, um dein Projekt zu realisieren?
  • Welche Zwischenzeiträume kannst du gut überblicken, um motiviert ans Werk zu gehen?

Erprobt und für gut befunden

So ging es mir beim ersten Loop. Wegen Fortbildung und Urlaub war klar, wann der erste Durchgang enden musste. Uih, da blieb für Teilnehmer-Gewinnung und Akquise gerade einmal ein Korridor von zwei Wochen und ich hatte noch keine Landingpage, kein Skript und keinerlei Bilder für Homepage, Facebook und Instagram.

Geholfen hat mir dann das Loop-Prinzip selbst, denn ich habe die Schritte der Planungs- und Umsetzungswochen im Zeitraffer selbst bewusst durchlaufen. Die „Hurra, ich habe mein Ziel erreicht„-Energie vorab zu spüren und die Effekte davon auszumalen, hat mir enorm Schubkraft verliehen.

business-loop_4

Wirf alles in einen großen Topf

Ein Großteil im Marketing ist purer Fleiß. Hier ein Foto bearbeiten, da einen Slogan texten, dort einen Aufruf in Social Media. Oder du musst deinen Newsletter einrichten, eine Landingpage erstellen oder neue Blogbeiträge schreiben. Dranbleiben nicht zu vergessen!

  • Bei neuen Projekten kannst du vorab selten abschätzen, was alles auf dich zukommt. Statt anzufangen, bleibt der Kopf allzu leicht im Abwägen und Sortieren hängen.
  • Sei gewiss, dass du schlauer wirst, je weiter du fortschreitest. Deshalb ist es so wichtig, den Start zu meistern. Es reicht vollkommen, wenn du jeweils die nächsten Prioritäten in den Blick nimmst.

Statt To-do-Liste: Erstelle dir einen Aktivitäten-Pool

Was im Projektmanagement das Pflichtenheft, ist für uns Solo-Unternehmer unsere To-Do-Liste. Mach es dir so einfach wie möglich. Schreib alles auf, was dir (noch unsortiert) einfällt und vergib die nötigen Prioritäten erst nach und nach. So erzielst du sukzessive Fortschritte und bleibst agil bzw. flexibel für etwaige Änderungen.

business-loop_5

Setze dir Meilensteine

Wichtige Etappenziele können eine gute Orientierung bieten, was bis wann fertig sein muss. Denke am besten rückwärts, d.h. frage dich bei allem, wann du es spätestens fertigstellen willst – und wie viel Zeit du damit für die Realisierung bleibt.

  • Meilensteine helfen dir dabei, deine täglichen Prioritäten zu setzen oder auch einmal großzügig Aufgaben zu verschieben, weil sie noch nicht so relevant sind.
  • Plane ausreichend Puffer ein, damit dich deine Zielkoordinaten motivieren statt entmutigen.

Willst du unbekanntes Terrain erobern?

Das Vorgehen vom Business-Loop lohnt sich insbesondere bei bislang unbekannten Projekten, wenn du nötige Aufgaben noch gar nicht ganz einschätzen kannst. Denn wenn du sukzessive planst und Meilensteine wie auch Prioritäten erst nach und nach vergibst, bleibst du flexibel.

Das habe ich mir aus dem agilen Projektmanagement abgeschaut, nutze es persönlich immer wieder und habe im Pilotdurchgang sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Du kommst leichter ins Tun und wächst mit deinen ersten Erfahrungen.

business-loop_6

Jeder Schritt zählt

Wenn du Herzensprojekte angehen willst, kann das Angst machen. Dann zögerst du vermutlich, wirst aber keinen Deut sicherer. Wer Wichtiges gerne aufschiebt, hat die Tendenz, nur fertige Ergebnisse als Erfolg zu werten. Das bietet leider wenig Ansporn auf den ersten Metern oder wenn es unterwegs mal schwierig wird.

  • Konzentriere dich jeweils auf deine nächsten Schritte. Mache dazu Schritte so klein, dass sie deinen Widerstand unterlaufen.
  • Danach den nächsten Schritt und so fort, bis du selbst bereits erkennen kannst, wie viel du geschafft hast.

Kennst du Beppo, den Straßenkehrer aus Momo?

Sein Leitsatz lautete, immer nur einen Besenstrich nach dem anderen zu tun. Denn wenn du bis zum Ende der Straße guckst, bist du viel zu leicht frustriert. Doch jeder kleinste Meter zählt, bis irgendwann auch eine lange Straße fertig gefegt ist.

Mein ganz persönlicher Tipp: Mach den einfachste Schritt zuerst oder just den, der gerade am meisten Spaß macht. Denn dann bleibst du bei Laune und wagst dich nach und nach auch an die größeren Brocken heran.

business-loop_7

Würdige deine Fortschritte

Allzu leicht sehen wir nur, was alles noch unerledigt vor uns liegt. Das habe ich gerade gestern wieder in einem Coaching erlebt. Erst mein Feedback machte deutlich, wie viel meine Kundin bereits verwirklicht hatte.

  • Würdige deine Erfolge und registriere, was du bereits erledigt hast.
  • Achte ebenfalls darauf, wie du Hindernisse überwunden hast. Selbst eine so simple Strategie wie „Erst eine Pause gönnen, durchatmen und dann einen neuen Versuch starten“ kann dir beim nächsten Stress-Moment gute Dienste leisten.

Es gibt keine Fehler, nur Erfahrung!

Erst im Tun gewinnst du die nötige Gewissheit, was funktioniert, zu dir passt und dir auch die gewünschte Resonanz bringt.

Würdige alles, was du schaffst – und werte sukzessive aus, worin es sich stärker zu investieren lohnt. Bei Auswahl und Vorgehen deiner Marketing-Strategie stehe ich dir im Business-Loop die ganze Zeit beratend zur Seite.

business-loop_8

Belohne dich unterwegs

Manche Ziele gleichen eher einem Langstreckenlauf, denn einem Sprint. Marketing lebt von Kontinuität. Doch selbst in hektischen Zeiten gönn dir Pausen bzw. Aktivitäten zum Auftanken.

Wer fleißig ist, hat sich Belohnungen verdient

  • Dein Lieblingsschöker oder ein Film zum Tagesausklang
  • Sport, ein Spaziergang, einfach mal nichts tun
  • Vom fertigen Ergebnis träumen
  • Ab in die Badewanne oder raus auf eine Party…

Tue, was dir gut tut … allein abhängen oder mit anderen chillen! Denn so bleibst du motiviert am Ball, um mit stetigen Schritten Erfolge zu erzielen – und seien sie noch so klein!

business-loop_9

 

Frag dich schlau

Du bist nicht allein, auch wenn wir als Selbstständige letztlich das Meiste alleine umsetzen. Aber inzwischen gibt es eine gute Helferkultur unter Solo-Unternehmern, nicht nur in realen Netzwerken, sondern auch in diversen Facebook-Gruppen oder Online-Foren.

Wer lernt, um Hilfe zu bitten, beweist Größe!

Dein Motto sollte lauten: Es gibt keine dummen Fragen! Was immer du nicht weißt, es wird jemanden geben, der dir weiterhelfen kann.

Fasse Mut und zeig, was du brauchst. Im Loop kannst du jederzeit Unterstützung einholen. Stell eine Bitte um Feedback, Tipps für deine Homepage oder Texte oder such Zuspruch, wenn dir gerade alles über den Kopf wächst.


Lust, ein langgehegtes Projekt im Loop-Verfahren mit Leben zu füllen?

Business-Loop_Blog

Dann lass dich mitreißen und profitiere von der Unterstützung durch einen bewussten Aufbruch: Dein Projekt, klarer Fokus, fühlbare Fortschritte. Innerhalb des Business-Loops bekommst du meine volle Marketing-Expertise täglich im E-Mail-Coaching sowie unseren gemeinsamen Coachings.

Ich biete im Loop bewusst Einzelbegleitung oder eine Mastermind-Gruppe im exklusiven Rahmen zu dritt an, um den heiklen Start von Herzensprojekten ganz individuell zu begleiten.

NEUER KURS-START: Ab 3.-28.07.2017

Folg mir:

Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Folg mir:

Letzte Artikel von Silke Nuthmann (Alle anzeigen)

, , , , , , ,

Über Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.