Ziele verwirklichen

VORSÄTZE WAHR MACHEN – Teil 7

Seinsweisen: Handeln »als ob«

Noch immer geht es um offensives Handeln! Und das gelingt manchmal genau dann, wenn wir einen kleinen Trick zu Hilfe nehmen: Tun wir doch einfach so, als wäre unser Ziel schon erreicht!

Wie würden Sie sich verhalten, wenn Sie Ihr Ziel schon locker in der Tasche hätten? Wenn Ihr innerer Zweifler jetzt die Frage stellt, ob das nicht purer Selbstbetrug sei, dann finden Sie doch am besten selbst heraus, wie gut es funktionieren kann. Ich gebe Ihnen die nötigen Tipps, wie Sie das anstellen.

So tun, als ob

Nehmen wir ein Beispiel zur Veranschaulichung: In meinen Workshops erlebe ich immer wieder Teilnehmer, die mir berichten, wie ungern Sie vor Gruppen etwas vortragen. Diese Unsicherheit kann bei Präsentationen ganz schön lähmen und äußert sich meist durch mehr oder weniger auffällige Verlegenheitsgesten, kleine Patzer oder gar komplette Denkblockaden.

Nun mag es gegen Lampenfieber eine Menge vielfältiger Tipps und Tricks geben, so dass im Einzelfall immer nach der passenden Alternative gefahndet werden muss. Doch ein Weg, den ich gerne vorschlage, ist dieser: Sich vorzustellen, man hätte sein Ziel schon erreicht.

Mich bewegen, als wäre ich bereits sicher

Vielleicht merken Sie schon, dass die Frage: „Was würdest Du anders tun, wenn Du sicher wärst?“ die Aufmerksamkeit umlenkt – hin zum gewünschten Zustand!

Statt frustriert alle Anzeichen von Lampenfieber zu beobachten und sich selbst überkritisch zu beäugen, fragen Sie sich nach all den Zeichen, die für Sie Sicherheit und Souveränität ausstrahlen.

Dabei erwarte ich gar nicht, dass diese Gefühle tatsächlich schon vorhanden sind. Ich will zunächst nur wissen, was anders wäre, wenn sie bereits mit an Bord wären. Denn irgendwann haben Sie Sicherheit bereits erlebt und kennen Ihren spezifischen Ausdruck dafür.

Anzeichen für einen souveränen Auftritt

  • sicherer Stand & aufrechte „königliche“ Haltung
  • lockerer Blickkontakt zum Publikum
  • ein entspanntes Lächeln im Gesicht
  • eine Moderationskarte links in der Hand, die andere frei für Gestik

Wären Sie Teilnehmer in meinen Seminar, könnten Sie selbst ausprobieren, welche Elemente Sie aufgreifen mögen, um JETZT schon sicher zu wirken. Denn so zu tun, als ob… reicht bereits aus! Nehmen Sie eine ganz selbstbewusste Haltung ein und üben Sie probehalber einmal vor dem Spiegel: „Ich habe eine Menge zu bieten und trage dies sicher vor!“.

Schein oder Sein?

Was auf den ersten Blick wie Selbstbetrug anmutet, hat tatsächlich einen Rückwirkungs-Effekt auf unser Gehirn. Denn Körper, Gefühle und Verhalten beeinflussen sich gegenseitig. Wenn wir durch eine aufrechte Haltung dem Gehirn signalisieren, dass wir uns der Situation gewappnet fühlen, passen sich die Gefühle zeitversetzt an.

Wenn wir lange genug durchhalten, versteht sich! Nur mal so halbherzig in eine andere Haltung zu schlüpfen, reicht dazu noch nicht aus. Wenn Sie sich nur kurz aufrichten und dann wieder in einen „oh je, das wird ja nie was“-Ausdruck zurückfallen, kann Ihr Gehirn nicht umschalten. Dann läuft der Weg eher wieder von miesen Gefühl zu mickriger Performance und unsicher mit den Füße scharren. Sie sollten den Als-ob-Status schon etwas länger aufrechterhalten, dann zieht Ihre Stimmung nach und Sie überzeugen locker Ihr Publikum.

To Go: Erobern Sie Ihre Ziele im »Handeln, als ob«-Verfahren

Es gelingt tatsächlich! Wer so tut, als sei er glücklich, kann seine Stimmung nachweislich verbessern. Und es ist wesentlich leichter, die eigene Körperhaltung zu beeinflussen oder mit gezieltem Tun die gewünschte Stimmung vorwegzunehmen, als Gefühle auf direktem Wege zu steuern. Regelmäßige Jogger kennen den Effekt, dass die Lust sich beim Laufen von selbst einstellt, egal wie unmotiviert oder müde sie sich zuvor gefühlt haben.

Wie würden Sie handeln, wenn Sie Ihr Ziel schon erreicht hätten?

Beispielsweise Joggingschuhe anziehen, unabhängig vom Wetter, der persönlichen Verfassung oder anderen attraktiven Alternativen wie Bett, Couch oder Küche.

Probieren Sie es einmal aus

  • Wie würden Sie einkaufen, wenn Sie Ihr Idealgewicht schon erreicht hätten?
  • Wie würden Sie handeln, wenn Sie bereits eine liebevolle Partnerschaft führen würden?
  • Wie würden Sie Kunden ansprechen, wenn Sie Ihr Umsatzziel längst erreicht hätten?

Denken Sie also an Ihr Ziel und fragen Sie sich im Detail, woran Sie dessen Erfüllung erkennen würden. Diese Effekte haben Sie sich bereits in Teil 2 dieser Serie ausgemalt, lesen Sie die dortigen Leitfragen gern noch einmal nach.

Für den Trick „Handeln, als ob“ zählen Sie am besten ganz konkret alle Verhaltensweisen auf, die mit Ihrem Ziel zusammenhängen. Gehen Sie bei dieser Sammlung ruhig in die Tiefe und fragen Sie sich, welche Kleidung Sie wohl tragen werden, welche Menschen Sie dann treffen, welche Produkte Sie wohl kaufen. Sie dürfen also richtig umfassend werden und direkt mit einbeziehen, wie Sie denken, reden, stehen oder gucken werden.

Wie handelt einer, der Ihr Ziel schon erreicht hat?

Wenn Sie sich das für sich selbst noch nicht vorstellen können, fragen Sie sich alternativ, wie ein Mensch wohl handelt, der Ihr Ziel schon verwirklicht hat.

Diesen Ansatz verfolgen beispielsweise einige Diätempfehlungen, die die Gewohnheiten schlanker Menschen untersuchen und daraus Anleitungen für Abnehmwillige ableiten. Übertragen Sie dies auf Ihre Situation. Bleiben wir beim Beispiel Ernährung, weil wir ja alle täglich essen müssen…

  • Wie sähe gesund einkaufen wohl für Sie aus? Mit dieser Frage im Kopf greifen Sie sicher eher nach Gemüse, Obst und Milchprodukten als zu Chips & Co.

Dieser Ansatz kann einfach und spielerisch sein

Sie können sich Ihren persönlichen inneren Diätassistenten schaffen. Fragen Sie sich bei jedem Produkt, das in Ihren Einkaufswagen landet, ob ein wirklich schlanker, gesunder Mensch dies wohl kaufen würde.Oder was Ihr persönlicher Assistent Ihnen jetzt wohl raten würde. Lassen Sie sich davon inspirieren, wie Sie wohl handeln werden, wenn Sie bereits gesund und rank und schlank unterwegs wären. Gar nicht so schwer, oder?

  • Wollen Sie das Prinzip »Handeln, als ob« einmal für sich ausprobieren?
  • Für welches Ihrer Ziele bietet sich Ihr Experiment an?
  • Wie verändern sich Haltung, Handeln und Ergebnisse, wenn Sie so »tun, als ob«?

Handeln sie genau so: ab JETZT! Und danach ernten Sie die Ergebnisse. Berichten Sie mir gern davon.

Serien-Übersicht: Der WOW-Effekt beim Vorsätze-wahr-Machen


Lesen Sie mit! 

Wirkung vorwegnehmen

Offensiv handeln

Wahrnehmung schärfen


 Erstveröffentlichung: 26.02.2013

Folg mir:

Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Folg mir:

Letzte Artikel von Silke Nuthmann (Alle anzeigen)

, , ,

Über Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.