Einfacher überzeugen

Worte wählen, die inspirieren!

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Worte ganze Bilderwelten in uns zu wecken vermögen? Siegestaumel, Ehrenmedaille, auf der Überholspur… Jedes Wort hat seinen eigenen Klang, seine Färbung und Richtung. Das lässt sich wunderbar für Ihre Akquise nutzen!

Ich hörte einmal die Formulierung, jedes Wort eröffne eine internen Google-Anfrage und spucke innerhalb von Sekunden die passenden Assoziationen heraus. Coole Metapher: Nicht nur im Kundenkontakt sollten diese möglichst positiv sein.

Wie Worte den Unterschied machen

Zunächst ein persönliches Beispiel: Meinen Blog habe ich aus Freude an der Sache und der puren Lust am Teilen eröffnen. Eher eine »Spielwiese« als ein nüchternes Marketing-Instrument.

Ich kenne ein paar, die regelmäßig mitlesen und freue mich über jeden Kommentar, ob persönlich oder online. Wirklich, schreiben Sie mir!

Nun bin ich mir vor kurzem über meine neue Ausrichtung klar geworden. Ich habe insbesondere Solo- und Kleinunternehmern eine Menge zu bieten:

  • In der persönlichen Beratung
  • beim Texten für Homepage & Co
  • im Mut machen, den eigenen (Akquise-)Weg zu finden

Dabei schöpfe ich aus der Erfahrung meiner eigenen Gründung, meiner Ausbildung als Kommunikationswissenschaftlerin und aus dem Wandel und Wachstum meines Angebots.

Solch ein Wissen stärkt und befreit, denn ich kann attraktive Angebote viel leichter von ablenkenden unterscheiden. Im Blog allerdings passierte Folgendes: Erst einmal gar nichts mehr!

Was war passiert?

Mein Blog hatte über Nacht eine strategische Ausrichtung erhalten und ich wusste gar nicht so recht, wie ich der gerecht werden sollte.

  • Was interessiert Solo-Unternehmer?
  • Soll ich jetzt nur noch über Marketing schreiben?
  • Wie genau will ich für mich und mein Angebot werben? …so dezent, dass es niemanden nervt und doch so deutlich, dass man mich beauftragt!

Mein inneres Kind war erst einmal ausgebootet und hielt seine locker leichten Schreib-Einfälle ganz zurück. Dann fing ich zaghaft an, neue Ideen zu spinnen, doch raus in die Welt ging es immer noch nicht.

Die Marketing-Strategin und mein inneres Kind waren ohne Kontakt, ein kollegiales Coaching schaffte hier den Durchbruch. Die Brücke ins Leben brachte dann ein eher nebensächliches Wort:

Ein Blog lebe von Persönlichkeit, eine Ausrichtung oder Linie reiche da vollkommen aus, dann könne man auch mal links und rechts davon abweichen.

Da war es! Die Linie ließ mich aufatmen!

Warum? Mir fiel auf, dass ich mit einer Ausrichtung einen (fordernden) Pfeil assoziiere, dem ich folgen muss: stur, gradlinig, langweilig. Kein Wunder, dass mir die Schreiblust ausgegangen war…

Das weckt eine Linie in mir… Klarheit und eine Richtung hat sie ebenfalls. Aber das Wichtigste:

Auf einer Linie darf ich tanzen!

Das vereint meine Marketing-Strategin und mein inneres Kind. Ich kann wieder Schreiben! So einfach kann es manchmal sein.

Statt einer unternehmerischen Ausrichtung folge ich ab heute meiner neuen Linie. Begleiten Sie mich ein Stück?

WegImpulse to Go: Welches Wort weckt Ihren Tatendrang?


Insbesondere bei Zielen dürfen Sie hellhörig sein und feinfühlig vorgehen.

Welches Wort macht Lust auf Action?

Um die Freude Ihres Herzens anzufeuern und zugleich den Motor Ihres Strategen anzuwerfen, dürfen Sie ruhig mit den Worten spielen:

Sie wollen Erfolg? Experimentieren Sie mit Worten wie…

  • Im Blitzlicht baden
  • Den Durchbruch wagen
  • Mein inneres Feuer entfachen
  • Beschwingt das Siegertreppchen erklimmen
  • Zum Ferrari unter den Coaches (Beratern, Desigern…) werden
  • Lockerflockig Lorbeeren gewinnen
  • Gipfelstürmer sein

Sie wünschen sich mehr Kunden? Wie wäre es mit…

  • Strahlkraft entwickeln
  • Zum Kundenmagnet werden
  • Mein Geschäft florieren lassen
  • Hand in Hand zu treuen Kunden finden
  • Ein wahres Fan-Feuerwerk entfachen
  • Magische Anziehungskraft entfalten
  • Den Umsatz-Looping wagen

Unsere emotionale Kraftzentrale liebt solche blumigen Ausdrücke, die Lust auf mehr machen, innere Weite schenken und Vorfreude auf Ergebnisse wecken.

Und denken Sie daran: Manchmal reicht schon ein Wechsel von einer Ausrichtung zu einer Linie, um die Verbindung zur inneren Quelle wiederherzustellen.

Schürfen Sie wie ein Goldgräber nach den für Sie passenden Worten. Es lohnt sich!

Folg mir:

Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Folg mir:

Letzte Artikel von Silke Nuthmann (Alle anzeigen)

, , , , ,

Über Silke Nuthmann

Ich bin als systemischer Coach und Texterin unterwegs in Sachen Potenzialentwicklung. Mein Business in Kurzfassung: Impulse bieten, wie du stressfrei und gelöst deine Ziele verwirklichst. Dabei schlägt mein Herz für Introvertierte, damit deine Ideen immer genug Gehör bzw. Kunden finden.
Veröffentlicht am | 2 Kommentare

2 Antworten auf Worte wählen, die inspirieren!

  1. Monika Birkner

    Liebe Frau Nuthmann,

    ich bin auch immer wieder erstaunt, welche Veränderung des inneren Erlebens und dann auch der Handlungen durch – mnachmal nur minimale – Veränderungen der Worte möglich sind.

    In Sachen Fitness ist mir vor kurzem klar geworden, dass „ich gehe zum Sport“ oder „ich treibe Sport“ mich nicht sehr motiviert hat, während das ganz anders ist bei „Ich gehe zum Training“ oder „ich trainiere“.

    Im Marketing macht es für mich einen Riesenunterschied, ob ich von „nachfassen“ oder gar „nachhaken“ spreche oder – wie ich oft von amerikanischen Kollegen höre – „stay in touch“.

    • Silke Nuthmann

      Hallo Frau Birkner,

      das sind ja tolle Bespiele, die Sie einbringen. Sport treiben würde mich auch nicht motivieren. Wer will schon getrieben sein… Zum Training gehen trifft es für mich allerdings auch noch nicht. Vielleicht ist Sport grad nicht mein Thema…? Ihre Marketing-Beispiele finde ich auch sehr interessant. Vom „stay in touch“ lasse ich mich gern inspirieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.