Deins verwirklichen

Vom Tiefpunkt zum Wendepunkt

Silke Nuthmann

Ich bin systemischer Business-Coach mit einem integralen Ansatz. Mein Fokus: Was von innen getragen ist, das strahlt nach außen aus. Meine Mission in Kurzfassung: Vielseitig Begabte unterstützen, wie sie Umbrüche entspannt meistern und ihre Vielfalt gelöst kommunizieren können. Damit du Resonanz erfährst!

Letzte Artikel von Silke Nuthmann (Alle anzeigen)

Wenn deine Energie einen Tiefpunkt erreicht, pusht du dich womöglich in die falsche Richtung. Slow down! Wende dich nach innen. Vielleicht ist die Trägheit schwer auszuhalten für dich. Doch auch im Tiefpunkt liegt ein Geschenk. Er kommt nicht von ungefähr.

DER BLITZ-CHECK

Folgst du noch deiner Spur?
Oder bist du dir im Alltag abhanden gekommen?B
Welche Vorstellungen, Pläne oder Projekte behindern dich?
Pusht du dich in die falsche Richtung?
Bist du zu sehr bei anderen, zu wenig bei dir?
Worin könnte die (heilsame) Botschaft deines Tiefs liegen?
Worauf will es dich aufmerksam machen?

Wie persönliche Wandlung gelingen kann

… das treibt mich um und an. Oft passiert vor größeren Durchbrüchen aber erst einmal das: Wir verteidigen unsere vertraute Welt, selbst wenn sie uns bereits zu eng, langweilig oder überholungsbedürftig vorkommt.

Statt Innovation tatsächlich zu suchen, sehen wir über Dinge hinweg oder reden sie uns schön. Eine trügerische Sicherheit. Um aus der Alltagstrance der Verdrängung auszusteigen, helfen folgende Fragen:

  • Woran stößt du dich im Alltag? … und gehst im nächsten Moment schon darüber hinweg …
  • Wo fühlst du dich gefangen in Routinen, Abläufen, Freundschaften oder auch Arbeitsbeziehungen?
  • Locken dich Aussteiger-Fantasien? Würdest am liebsten alle Zelte abbrechen, umziehen, reisen oder ein Sabbatical einlegen?

Klar, du kannst du dein Leben komplett umkrempeln, aber oft schmerzen gar nicht all unsere Lebensumstände, sondern eher vertraute Dinge, die sich eingeschlichen haben, aber nicht mehr zu dir passen.

Dann ist ein radikaler Cut nicht nötig, nur die ersehnte Wende noch nicht in Sicht. Denn solange du nicht weißt, wie du dein (lahmes) Leben wieder lebendiger gestalten kannst, ist Verdrängung scheinbar hilfreich, denn dann tut es nicht permanent weh.

Den Finger in die Wunde legen

Dennoch empfehle ich dir einen mutigen, aber radikalen Blick auf deinen (Arbeits-)Alltag:

  • Wo gehst du Kompromisse ein, zulasten deiner Energie, Zeit, Geld oder Wohlbefinden?
  • Zugunsten von was? … etwa deinem Eingebunden sein in Familie, Freundeskreise, deine Arbeit, den Kreis der Kollegen, dein Zuhause?
  • Scheust du dich, schlafende Hunde zu wecken und mal Tacheles zu reden, wenn es dir im Job zu stressig, langatmig oder gar langweilig wird?

Eine Weile denkst du dir vielleicht, dass andere auch schweigen oder gar zufrieden wären in deiner Position. Du aber leidest still … Fragst du dich, ob es lohnt, aktiv zu werden? Oder fürchtest dich, dass dein Einsatz womöglich nach hinten losgeht? Typischer Fall von Feststecken im Problemsumpf

Genug gezaudert! Vom Frust zum Ideal

Unser Inneres sehnt sich nach Wachstum und Entfaltung. Bleiben wir zu lange verhaftet, werden wir unzufrieden – und mitunter vom Leben irgendwann recht unsanft aus unserem Kokon gerissen.

BEDENKE: Streit, Stress, gar Trennung, Krankheit oder der Verlust von geliebten Menschen oder unserer Arbeit wirbeln unsere scheinbar so festgefügte Welt gehörig durcheinander. Und sorgen mitunter für die überfällige Kurskorrektur.

Nicht immer müssen wir so unsanft geweckt werden. Wenn du haderst und kämpfst, dich ausgelaugt fühlst oder immer wieder über die gleichen Dinge dich aufregst, dann hängst du fest. Zeit, dich zu befreien.

Mach eine Inventur zum Guten

Mach lieber eine mutige Inventur deines Lebens und tauche nach innen, was sich für dich verändert hat, so dass das Bisherige nicht mehr glücklich macht:

  • Welche neuen Werte wollen sich jetzt in deinem Leben verwirklichen?
  • Wovon willst du mehr, wovon weniger erleben?
  • Was bringt deine Lebensgeister neu auf Trab?
  • Welche Lösung {gern auch outside the box} würde deine Welt bereichern?

Um die Weichen neu zu stellen, blick mutig über erste Stopp-Schilder und Warnsignale hinweg. Ja, vieles scheint machbar, noch mehr verstellt und Zweifel halten dich zurück.

Bleib nicht in Provisorien hängen. Je mehr du dich arrangierst, umso weniger sind deine Antennen auf Empfang gestellt. Womöglich ist das Neue außerhalb dessen, was du bisher kennst. Willst du A oder B oder lieber beides zusammen? Wie wäre eine ungeahnte Option C, D oder M …

Oft fehlt dir anfangs eine Ahnung bzw. ein verlockender Horizont, der dich aufatmen lässt und vorwärts zieht. Darum öffne dich als allerersten Mini-Schritt innerlich für (ungeahnte) Möglichkeiten und Unterstützung.

Übung: Lass dich vom Leben beschenken! Suchst du nach mehr Staunen, Begeisterung, Zufriedenheit und Erfüllung? Dann gibt dir das (innerliche) Signal, dass du jetzt bereit bist für den nächsten Schritt. Leg symbolisch einen Schalter um, dass du von nun an fündig wirst für gute Lösungen. Manchmal erwächst daraus bereits der nötige Impuls raus aus der Stagnation. Ein hilfreiches Buch, ein kluger Tipp, ein ermutigendes Gespräch, ein neuer Kontakt …

>> Denk dran: Aus einem Tiefpunkt kann ein Wendepunkt erwachsen!

Deins verwirklichen

Über Silke Nuthmann

Ich bin systemischer Business-Coach mit einem integralen Ansatz. Mein Fokus: Was von innen getragen ist, das strahlt nach außen aus. Meine Mission in Kurzfassung: Vielseitig Begabte unterstützen, wie sie Umbrüche entspannt meistern und ihre Vielfalt gelöst kommunizieren können. Damit du Resonanz erfährst!
Veröffentlicht am | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.